9. März 2016

Mein Stempelreich (2)

Hallo!

Wie schon gesagt, stöbere ich gerne in Bildern von anderen Stempelplätzen, vielleicht geht es euch ja auch so.

Hier also ein kleiner Einblick in meine Organisation.


Neben dem Drucker ganz links im Bild steht die Cricut, fix mit dem PC verbunden.
Im Ladenelement darunter sind Büromaterial und Schulsachen.

Das erste Ladenelement im Stempelzimmer enthält folgende Dinge:

In der 1. Lade sind meine kleinen Stempelkissen, die Archival-Inks, Stickles und Fingerwischer.


In der 2. Lade bewahre ich mein Embossing-Zubehör und die Flower-Soft Dosen auf.


In der 3. Lade finde ich Distress Paints (die Labels von Ranger habe ich foliert), die Distress-Ink-Nachfüller, Archival-Nachfüller, Apothekenalkohol und Memento-Stifte.


Die am häufigsten gebrauchten Stanzer und mein kürzlich ersteigertes Stempelalphabet befinden sich in der 4. Lade. (Wobei, die hellblauen Blumenstanzer und -präger verwende ich gar nicht mehr - mag sie jemand?)


Ganz unten sind Martha Stewart Stanzer und Einzelstücke. Die meisten Stanzer fristen, seit ich die BigShot habe, ein eher trauriges Dasein.


Bis zum nächsten Mal!

Kommentare:

  1. Wow, du bist echt gut organisiert!

    Die Martha Stewart und EK Success Stanzer nutzt du aber schon noch oder leierst du echt fast alles durch die BigShot? Ich muss sagen, daß ich oft lieber die Handstanzer nehme, weil es mir zu aufwändig ist, die BigShort ran zu holen und wegen einigen Blumen o.ö. durchzuleiern.

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Svenja,
    genau, die dunklen EK und SU Stanzer verwende ich oft, alle anderen kaum bis gar nicht; die BigShot steht ja immer einsatzbereit am Tisch, Stanzen und Zubehör gleich daneben.
    Außerdem liebe ich mehrteilige bzw. gerollte Blümchen.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen

Datenschutz:
Neben Ihrem Kommentar werden auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen.
Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.