17. März 2016

Mein Arbeitsplatz

Hallo, liebe Leser!

Heute zeige ich euch meinen Arbeitsplatz.


Gutes Licht ist Goldes wert! Oben im Foto meine Tageslichtlampe, für feine Arbeiten habe ich eine Tageslichtleuchtlupe.


Links oben noch einmal die Lupe, dann die Aquarellbuntstifte:


Dinge, die ich dauernd brauche, im Hintergrund die Sketchbüchlein, die ich hier und hier gezeigt habe:


Stempel in DVD-Hüllen und, ganz wichtig, eine Merkzettelblume von meiner Tochter:


Stempelreiniger und eine Kiste mit zu verscrapenden Fotos; und nein, ich zeige sie nicht in offenem Zustand...


Stempelsammlung links:


Stempelsammlung rechts:


Das ist meine neueste Errungenschaft, der Auslöser dafür, dass ich euch mein Zimmer zeige.
Die Stapel mit den Distress-Kissen in einer Lade haben sooo genervt. Das gesuchte Kissen war immer mitten im Stoß. Die Schwämmchen aus den Zündholzschachteln zu bergen, war auch nicht so prickelnd.
Daher hat mir mein Schatz unter dem Schreibtisch ein Brett mit Vollauszug montiert.
Nun liegen meine Kissen schön brav in Reih und Glied neben ihren Schwämmchen. Bei der Gelegenheit habe ich gleich etliche Schwämmchen ersetzt, deswegen so viele weiße.


Damit die Dinger nicht verrutschen, habe ich Moosgummi zugeschnitten und unter die Kissen geklebt. (Was so alles beim Aufräumen des Abstellraums auftaucht.) Die Schwämmchen halten mit Klettband, ebenda gefunden.


Bis bald!

Kommentare:

Svenja Koob hat gesagt…

Boah, also erst Mal - super ordentlich ist es bei dir und das finde ich richtig gut!!!
Der neue Auszug für die Kissen mit den Schwämmchen ist perfekt - total klasse. Ich hab alle Kissen in einem Schubkasten und mir geht's genau wie dir, immer das, das ich brauche, liegt mitten drin irgendwo... Aber das wird sich nicht ändern, nur von einem Kasten in den nächsten umziehen - irgendwann...

Die Tageslichtlampe ist ja auch cool! Ich coloriere nur tagsüber und dann eigentlich auch am liebsten bei schönem Wetter (bei dem man ja aber auch im Garten wurschteln könnte oder so, wenn das Kind Mittagsschlaf macht) - weil ich sonst die Colorationen total verhammel. Geht auch nur an genau einem Platz bei uns nämlich am Esstisch am hinteren Platz auf der linken Seite. Wir haben einen Erker in dem der Tisch steht und an jedem anderen Platz sitzt man sich immer im Licht. Am Basteltisch selbst kann ich gar nicht colorieren, weil der an der Wand steht und das Licht von hinten durchs Fenster fällt...

Und dann muss ich ja mal sagen - WOW wie viele Stempel du hast - wenn du dann auch noch genauso viele Stanzen hast - wann verwendest du die denn alle? Ich hab meine Stempel gerade radikal aussortiert, weil ich einfach so viele hatte, die ich nie benutzt habe...
Habe aber auch alle in DVD Hüllen, nur die ebenfalls im Schub - die Idee, sie aufrecht in den Schrank zu stellen, wie eben Bücher oder DVDs und hinten die Hülle zu beschriften, finde ich richtig gut. Ich glaub, das übernehme ich dann, wenn mein Bastelzimnmer mal vom Keller ins Wohnzimmer umzieht.

Hab einen schönen Tag!
LG Svenja

Sabine hat gesagt…

Da ich grundsätzlich erst abends zum Basteltisch komme, sind Tageslichtlampen unerlässlich.
Ich gebe tatsächlich sehr viel Geld für meine Hobbys aus, allerdings habe ich dafür Einnahmen, die ganz streng von meinem Gehalt getrennt sind.
LG, Sabine