27. Juni 2016

Mein Stempelreich (3)

Hallo, liebe Leser!

Hier zeige ich die letzte Ecke meines Zimmers noch etwas genauer.

Zuerst mein Maschinenpark: BigShot und der große Tonic-Schneider. Dass ich die BigShot liebe, ist ja schon bekannt, ich könnte aber auch nicht ohne die Schneidmaschine sein: Sie hat eine volle Auflagefläche für die 12"-Papiere und nicht nur eine Schiene zum Ausklappen!

Nach wie vor ihre Daseinberechtigung hat meine 25 Jahre alte Sigma-Schneidemaschine. Leider hat sie nur cm-Einteilung, aber für Graupappe und Schneidarbeiten für die Schule ist sie unschlagbar!


Am Vorhangdraht hängen Karten von lieben Stemplerinnen.


Das ist mein Fotostudio für Kartenportraits!
3 Tageslichtlampen machen mich beim Fotografieren tageszeitunabhängig.  Zu den 3 verschiedenen Fliesen, die als Untergrund dienen, brauche ich nur noch ein passendes Hintergrundpapier an die mittlere Lampe zu lehnen, schon kann das Shooting losgehen.


Übrigens hat mein Schatz alle Tischplatten etwas von der Wand abgerückt und einen großen Kabelkanal gebaut, der so gut wie alle Anschlüsse für Computer, Maschinen und Licht versteckt.
Bei Bedarf muss ich nur die hintenstehenden Dinge wegstellen, die dünnen Platten abnehmen, und Kabel an- oder umstecken. (Kommt aber so gut wie nie vor!)
Mein Raum endet mit der Cinch, die ich vor allem zum Lochen meiner Layouts verwende.


Meine liebe Putzfrau ist im ganzen Haus gern gesehen, aber mein Reich darf sie nicht reinigen, das mache ich nach jedem Projekt selbst!

Ich hoffe, die Führung durch mein Stempelreich hat euch gefallen!


1 Kommentar:

Svenja Koob hat gesagt…

Auch heute bin ich wieder echt platt, wie ordentlich es bei dir im Bastelreich aussieht!
Die "Maschinenecke" ist genial und sogar ein eigenes kleine Fotostudio für die Projekte zum Fotografieren. Genial!
Ich stell meine Karte immer auf ein Regal im Bastelzimmer und knipse mit meiner kleinen Canon Ixus mehr schlecht als rechte Bilder... Aber man kann halt nicht alles haben und mein Mann braucht seine eigene Spiegelreflex so häufig, weil er Hobbyfotograf ist, daß die meist nicht zur Hand ist für Bilder von neuen Werken.

Toll auch, daß der Kabelsalat in dem Kabelkanal verschwindet. Ich finde nämlich immer, daß Kabelsalat alles ungemütlich aussehen läßt...

LG Svenja